tag:

Barracuda II

die inoffizielle Seite

Get Adobe Flash player

Knoten

Schiffsknoten spielen an Bord eine grosse Rolle und selbst im Alltag haben sie einen gewissen Nutzen. Einige der wichtigsten Knoten werden hier angeführt!

Achtknoten 
Der Achtknoten verhindert das Ausrauschen eines Endes von Seilen, Tauen oder Tampen
aus einem Block oder Auge. Er lässt sich leicht auch nach starker Beanspruchung durch Schieben lösen. Bei Synthetikseilen kommt es allerdings vor, dass dieser Knoten nicht hält !
Doppelter Schotstek
ist ein Knoten zum Verbinden von zwei ungleich dicken Seilen.
Kreuzknoten
 dient zum Verbinden zweier gleichstarker Enden aus gleichem Material. Wichtig: Er muß symmetrisch sein, d.h.: die Tampen müssen auf derselben Seite aus der Bucht des anderen Tampens kommen. Doch Vorsicht ist geboten, denn wenn er richtig gemacht worden ist, kann er sich in sehr glattem Kunstfasertauwerk aufziehen.
Kopfschlag 
wird zum Belegen an einer Klampe verwendet. Zu beachten ist, dass unter dem letzten Schlag die beiden Stränge parallel liegen müssen
Einfacher Schotstek
verbinden zwei ungleich starke Enden oder Enden aus ungleichem Material. Die Tampen müssen sich gegenüberliegen. Bei steifem Kunstfasertauwerk ist unbedingt der doppelte
Schotstek zu empfehlen. Auch bei glatten,leich starken Enden sollte man den doppelten Schotstek dem Kreuzknoten vorziehen.
Halber Rundtörn und zwei halbe Schläge 
sind eine Knotenverbindung zum vorübergehenden Festmachen an Rohren, Ringen oder Stangen.
Palstek
ist der wichtigste Knoten an Bord eines Schiffes. Mit ihm läßt sich ein beliebig großes Auge herstellen, welches sich nicht zusammenziehen kann. Er dient zum Festmachen an Pfählen, Pollern, Ringen oder auch im Notfall, um jemand, der über Bord gefallen ist im Wasser zu sichern. Wird jemandem eine Rettungsleine zugeworfen, ist es z.B. ratsam, sich damit einen Palstek um die Hüfte zu knoten. Ein sich zuziehender Knoten könnte auf die Dauer unangenehm sein.

 Auch Leinen können mit 2 Palsteks zuverlässig verbunden werden. Der Tampen sollte  außerhalb des Auges liegen.
Stopperstek
ist ein Klemmknoten, mit dem eine dünnere Leine mit einem dickeren Seil, einer Trosse oder einer Kette verbunden wird. Er kann auch verwendet werden, wenn das Seil unter Spannung steht. Er zieht sich unter Belastung zu und lockert sich bei Entlastung wieder und kann so verschoben werden.
Webeleinstek

dient zum Festmachen an Pollern oder ähnlichem, sofern Poller oder Festmacheleine nicht zu dick sind. Dann bekneift er sich nicht genügend. Zusätzlich sollte er unbedingt durch 2 halbe Schläge gesichert werden. Man kann ihn über ein Poller werfen, indem man einfach 2 Augen legt oder ihn auch steckt.