tag:

Barracuda II

die inoffizielle Seite

Get Adobe Flash player

Törn 2011

Die Barracuda Crew 2011

 

 

Ankunft der Crew in der Marina Monnickendam am Mittwoch den 20.07.2011 ca. 21:15 Uhr

 Beladen und Klarmachen der Barracuda

  • Einholen des aktuellen Wetterberichts
  • Festlegen der Törnroute 
  • Monnickendam - Oudeschield - Stavoren - Hoorn

Donnerstag 21.07. ca.10:00 Uhr  Auslaufen von Monickendam in Richtung Schleuse Enkhuizen. Bei Windstärke 3 bis 4 erreichten wir die Schleuse um 12:30 Uhr. das Einschleusen ins Ijsselmeer ging zügig.

 

Die Nordseeschleuse Den Oever erreicten wir ca. 17:00 Uhr und mit ablaufender Flut nach 1 3/4 Stunden Texel. Die Barracuda lag um um 19:00 Uhr in einer Box fest.

alt

Abendessen in der Hafengaststädte. Am nächsten Morgen ein Rundgang durch Oudeschield. Um 11:00 Uhr ablegen nach Stavoren Uhr mit auflaufender Flut. Ab der Nordseeschleuse Den Oever im Ijsselmeer frischte Winde auf und es ging mit bis mit zu 5 Beaufort schnell voran. Wir erreichten  Stavoren ca. um 17 Uhr und konnten uns einen schönen Anlegeplatz im Stadthafen sichern.

alt

In einer nahe gelgenen Pizzaria gab es dann auch für einige von uns die ersehnten frischen Muscheln.

alt

Da der holländische Wetterbericht uns eine Windstärke von 3-4 aus Norden vorraussagte legten wir am 22.07. um 10:15 ab in Richtung fröhlich ab. Schon bald nach der Hafenausfahrt musten wir feststellen das der Wind mit bis zu 7 Beaufort schon ordentlich aufgefrischt war und in Böen noch deutlich darüber lag. Auf unserem Kurs brachten uns die Welle (ca. 1,5m) mächtig ins Rollen.

                 

 Bei einem Zwischenstop in Enkhuizen konnten konnten wir uns kurzfristig erholen!

alt

WEiterfahrt um 15:10 Uhr durch die Schleuse nach Hoorn. Nachdem der Stadthafen von Hoorn uns keine Möglichkeit zum Anlegen bot mach wir im Grashafen in der Box 101 direkt neben dem Melder um 17:45 Uhr fest. Nun setzte leichter Regen ein der im laufe der Nacht immer heftiger wurde.

 

 alt

Abendessen in der Brasserie Bontekoe der Stadtrundgang fiel wegen des starken Regens sehr kurz aus. Am nächsten Morgen nam der Regen noch zu und mit Windstärke 6 legten wir um 10:20 Uhr ab in Richtung Heimathafen Monnickendam. Nach der Ankunft wurde die Barracuda klar gemacht und die Heimreise nach Siegen angetreten. Um 19:45 Uhr trafen wir zu Hause ein.